Tipp: Webseiten direkt aus der Adressleiste von Safari durchsuchen

Hier ein kleiner Hinweis auf eine Funktion, die Nutzer*innen von Googles Chrome-Browser schon bekannt sein dürfte, aber mit OS X Yosemite und iOS 8 auch in Safari Einzug gehalten hat: das Durchsuchen einer Webseite direkt aus der Adressleiste, ohne diese direkt geöffnet zu haben.

safariomnibar01

Wenn bspw. die ARD Mediathek durchsucht werden soll, muss zunächst in der Adressleiste die URL via Tabulator vervollständigt werden – alle anschließenden Eingaben bilden dann den Suchbegriff. Voraussetzung ist, dass die entsprechende Seite schon mal besucht und dort seine Suchaktion durchgeführt wurde, ansonsten funktioniert die „Schnelle Website-Suche“ – wie Apple die Funktion leicht sperrig nennt – nicht.

safariomnibar02

Eine Übersicht der Webseiten, für die das ‚Intelligente Suchfeld‘ die „Schnelle Website-Suche“ aktiviert hat, findet sich unter OS X und iOS in den Einstellungen von Safari. Dort kann die Funktion auch deaktiviert oder einzelne Webseiten entfernt werden.

Ich finde es sehr schön zu sehen, dass Safari, neben dem einheitlichen Adress- und Suchfeld vor ein paar Jahren, nun auch diese Funktion von Chrome übernommen hat – erspart sie doch wieder ein paar Klicks und muss nicht mehr als Erweiterung nachinstalliert werden.


2 Kommentare zu “Tipp: Webseiten direkt aus der Adressleiste von Safari durchsuchen”
  1. Michael 5. Oktober 2015
    • Daniel 28. Oktober 2015

Fragen, Anregungen oder eine Meinung zum Thema? Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung der Webseite. Mit der Nutzung von netzmemo.de erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies gespeichert wenden.Verstanden.