Kryptochat TextSecure kommt für iOS und den Desktop

TextSecure Logo (Rechte: TextSecure / Open WhisperSystems)

TextSecure App-Icon

UPDATE 30.07.14:  Open WhisperSystems hat die App Signal für iOS veröffentlich, die TextSecure und RedPhone ersetzen wird.

Der Facebook/WhatsApp-Deal hat die Welt der Instant Messaging Dienste ordentlich durcheinander gewirbelt. Zumindest im deutschen App- und Play-Store belegen Threema und Telegram seit ein paar Tagen den vordersten Platz unter den Bezahl- und Gratis-Apps. Und das trotz kritischer Punkte, denn Threema ist Closed Source (Quelltext kann nicht unabhängig überprüft werden) und die versprochene Sicherheit von Telegram wird infrage gestellt. Mehr Schutz verspricht die als sicher(er) bewertete Open Source App TextSecure, die bis jetzt allerdings nur für Android erhältlich ist, was sich demnächst aber ändern wird. In einem gestern veröffentlichen Blogpost stellten die TextSecure Entwickler*innen von Open WhisperSystems neue Funktionen für die Android Version vor. So kann TextSecure nun wie iMessage erkennen, ob die andere Person ebenfalls TextSecure nutzt und anstatt einer SMS eine verschlüsselte Nachricht abschicken. Ebenso können ab sofort auch Gruppenchats geführt werden. Am Ende des Eintrags bestätigen die Entwickler*innen, dass TextSecure für iOS bald erscheinen wird. Auch werde an einer Version für den Desktop gearbeitet, die als Browser-Plugin laufen wird. Gerade letzteres Feature und die Unterstützung von mehreren Geräten ist sehr zu begrüßen, bietet es doch deutlich mehr Komfort bei der alltäglichen Bedienung. Ich bin gespannt, was im zur Zeit sehr dynamischen Bereich Messaging in den kommenden Monaten noch passieren wird, denn noch weitere Anbieter wie Hemlis und 1ine Messenger haben sich angekündigt. Auch wenn diese noch keinen Releasetermin haben, muss es für sie nicht zu spät sein, wie die schnellen Aufstiege von Threema und Telegram zeigen.


Ein Kommentar zu “Kryptochat TextSecure kommt für iOS und den Desktop”
  1. Alex 29. August 2015

Fragen, Anregungen oder eine Meinung zum Thema? Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Cookies erleichtern die Bereitstellung der Webseite. Mit der Nutzung von netzmemo.de erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies gespeichert wenden.Verstanden.